Rindenmulch

Rindenmulch besteht aus zerkleinerter Baumrinde. Rindenmulch hält viele Unkräuter fern und bietet weitere Vorteile des Mulchens; er vermindert die Austrocknung, Abtragung und Verschlämmung des Bodens.

Rindenmulch unterscheidet sich von anderem Mulch, weil sich seine Verrottung über mehrere Jahre hinzieht. Während Grünmulch und Rasenschnitt den Boden relativ schnell mit Nährstoffen versorgen, bindet Rindenmulch zu Beginn des Verrottungsprozesses sogar Stickstoff, so dass es in manchen Fällen empfehlenswert ist, Stickstoffträger zuzugeben, damit es nicht zu Mangelerscheinungen bei den kommt. Rindenmulch ist nicht für jede Pfanze geeignet und macht den Boden sauer.

Rindenmulch

Rindenmulch

Rindenmulch im Garten

Einige Punkte gibt es zu Rindenmulch im Garten zu beachten:

Foto von HDC Photography, CC-Lizenz

By mir on 9. March 2009 · Posted in Ökologische Landwirtschaft

Be the first to post a comment.