Category Archives: Ökologische Landwirtschaft

Vom Traktor zum Ochsen

ochsen-pflugWas machen Landwirt_innen, wenn der Ölpreis steigt und steigt? Ohne Diesel kein Traktor, ohne Traktor keine Feldbestellung und keine Ernte – oder doch? Dick Roosenberg bringt am einer Landwirtschaftsschule in Wisconsin jedes Wochenende 20 Leuten die Feldbestellung mit Ochsen bei. Gelernt hat er das in West-Afrika. Anfangs brachte er das Gelernte Landwirt_innen aus armen Ländern bei, damit sie ihre Felder mit möglichst wenig Geld bearbeiten konnten, nebenbei zeigte er die traditionellen Techniken auch in Museumsdörfern. Aber inzwischen kommen immer mehr Landwirt_innen von Wisconsin bis Alaska in seine Kurse, für die sich der Traktor als zunehmend unwirtschaftlich erweist – wegen der steigenden Ölpreise. Roosenberg erklärt: “Die Leute wollen weg vom Öl, wo es möglich ist, weil es immer teurer wird.” Continue reading Vom Traktor zum Ochsen

Was darf auf den Kompost?

Kompost
Kompost

Grundsätzlich kann man alle organischen Materialien auf den Kompost geben. In der Praxis ist das nicht immer sinnvoll: Man will keine Ratten anlocken, der Kompost soll nicht übersäuern und nicht mit Pestiziden oder anderen Giften belastet sein. Außerdem ist es wichtig, das die verschiedenen Materialien auf dem Kompost ein Gleichgewicht bilden, das die Bildung guter Kompost-Erde ermöglicht – das betrifft zum Beispiel den Stickstoffgehalt und die Lockerheit des Materials. Continue reading Was darf auf den Kompost?

Romanov-Schafe

Romanov-Schafe kommen ursprünglich aus der Nähe der Stadt Romanova (dem heutigen Jaroslawl) nordöstlich von Moskau, wo sie gegen Ende des 17. Jahrhundert aus bodenständigen Rassen gezüchtet werden. Sie werden zu den nordeuropäischen Kurzschwanzschafen gezählt, zu der auch das Guteschaf, das Gotlandschaf (auch hornloses schwedisches Pelzschaf genannt), die norwegischen Spelsau, Dalasau und Steigar, das Islandschaf und das Shetlandschaf gehören. Continue reading Romanov-Schafe